Seit 6 Wochen sind wir unermüdlich im Homeoffice für Sie im Einsatz. Was viele von Ihnen nicht wissen – seitdem erhalten wir nicht einen Cent dafür. Denn wir erhalten unseren Lohn nicht mit der Vermittlung und Abwicklung Ihrer Buchung, sondern erst mit Ihrer Abreise.

Schätzungen ergeben, dass ca 60-70% aller Reisebüros diese Krise nicht überleben werden. Die Touristik braucht Unterstützung. Nicht nur die großen börsennotierten Veranstalter und Airlines, sondern wir kleinen inhabergeführten Reisebüros, die kleinen Reiseveranstalter, Spezialisten, Busunternehmen, Reiseleiter u.v.m.

Wie es speziell um uns Reisebüros bestellt ist, erfahren Sie im Beitrag des ZDF Spezial.

Tourismus ist nicht nur ein Bett (die Hotellerie) und ein Schnitzel (Gastro)!

Damit wir nicht vergessen werden, werden wir uns heute Vormittag den deutschlandweiten Demonstrationen der Touristik anschließen.
Wir bitten Sie deshalb um Verständnis, dass wir heute Vormittag nicht per Email oder Telefon erreichbar sein werden.

Viele fragen uns, wie man uns aktuell unterstützen kann. Was wir aktuell brauchen ist Aufmerksamkeit. Wir freuen uns über jede Beteiligung dieser Petition und natürlich über Ihre Unterstützung, indem Sie auch mit Ihren späteren Buchungswünschen zu uns kommen.

Wir danken Ihnen und kämpfen weiter. Damit wir auch in Zukunft Ihre Träume Realität werden lassen können.

ZUR PETITION

Selbstverständlich stehen wir Ihnen ab morgen wieder von 10-16 Uhr telefonisch und per Email zur Verfügung.

Mit den neuesten Entwicklungen, wie der Verlängerung der Reisewarnung bis Mitte Juni, melden wir uns proaktiv bei allen betroffenen Gäste.

Bis dahin verbleiben wir mit den besten Grüßen und wünschen Ihnen alles Gute. Bleiben Sie gesund.