Anrufen040 25766672 - Von Montag bis Samstag von 9 Uhr bis 20 Uhr

menu-icon
Logo RSO-Reisen

Vermittler AGB´s

Allgemeine Geschäftsbedingungen
für die Vermittlung von Leistungen auf rso-reisen.com

https://r.bstatic.com/static/img/transparent/85e02501df1560d359a473f544224481a83c9aa7.png1. Einleitende Bestimmungen

1.1 rso-reisen.com ist ein Dienst der RSO-Service-Insel GmbH, Franz-Jacob-Straße 2c, 10369 Berlin, Deutschland (nachfolgend „Vermittler“ genannt) zur Vermittlung von Reiseleistungen von verschiedenen Leistungsträgern (wie z.B. Reiseveranstalter, Hotels, Fluggesellschaften, Reiseversicherungen, etc.).

1.2 Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für die Vermittlung von Pauschalreisen, einzelnen Beförderungs-, Beherbergungs- oder Serviceleistungen (z.B. Buchung von „nur“ Flug; Buchung von „nur“ Hotelübernachtung; Buchung von “nur“ Mietwagen) und Reiseversicherungsleistungen über die Internetseite rso-reisen.com.

Lesen Sie die vorliegenden AGB bitte aufmerksam durch, da sie wichtige Informationen über das Verhältnis zwischen Vermittler und Kunden enthalten.

1.3 Vorformulierte Bedingungen des Vertragspartners, welche von den vorliegenden AGB abweichen, werden selbst bei Kenntnis nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, der Vermittler stimmt ihrer Geltung ausdrücklich und schriftlich zu.

1.4 Vertragssprache ist Deutsch.

https://r.bstatic.com/static/img/transparent/85e02501df1560d359a473f544224481a83c9aa7.png2. Vertragsgegenstand

2.1 Der Kunde hat die Möglichkeit, auf rso-reisen.com die Verfügbarkeit von Reise-, Flug-, Beherbergungs- und sonstigen Dienstleistungen (wie z.B. Reiseversicherungen, etc.) verschiedener Leistungsträger entsprechend der von ihm gemachten An- und Eingaben zu überprüfen. Soweit gewünscht, kann der Kunde zudem Verträge mit dem jeweiligen Leistungsträger abschließen. Des Weiteren werden auf rso-reisen.com allgemeine Reiseinformationen und -hinweise zur Verfügung gestellt.

2.2 Zwischen dem Vermittler und dem Kunden kommt im Fall der Buchung über rso-reisen.com ein Geschäftsbesorgungsvertrag zustande, der die Vermittlung von einzelnen Reise-, Beförderungs-, Beherbergungs- bzw. weiteren Zusatzleistungen, die damit in Zusammenhang stehen, zum Gegenstand hat. Der Vermittler bietet die Leistungen hierbei nicht im eigenen Namen, sondern im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Leistungsträgers an. Für die wunschgemäße Erfüllung der vermittelten Leistungen ist allein der jeweilige Leistungsträger verantwortlich.

Bitte beachten Sie, dass kein Rechtsanspruch auf Annahme eines konkreten Vermittlungsauftrages durch den Vermittler besteht und der Vermittler daher auch keinen Einfluss darauf hat, ob der jeweilige Leistungsträger das Vertragsangebot eines Kunden annimmt.

2.3 Die vorliegenden AGB für die Vermittlung gelten unabhängig von den Regelungen und Bedingungen, die der Leistungserbringung im Verhältnis zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Leistungsträger zu Grunde liegen (nachfolgend: „Leistungsträger-AGB“). Auf Leistungsträger-AGB hat der Vermittler keinen Einfluss; sie werden zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Leistungserbringer gesondert vereinbart.

2.4 Auch wenn der Vermittler vom Kunden beauftragt wird, mehrere Leistungen bei unterschiedlichen Leistungsträgern zu buchen, so kommt hierdurch kein Reisevertrag im Sinne der reiserechtlichen Vorschriften des BGB (§§ 651a ff. BGB) zustande. Die zusammenfassende Darstellung von mehreren Rechnungsbeträgen auf einer gemeinsamen Rechnung des Vermittlers erfolgt aus Gründen der Übersichtlichkeit und der Ressourcenschonung.

2.5 Der Kunde plant seine Reise in eigener Verantwortung; für die individuelle Abstimmung bzw. Koordination der Leistungen zueinander trägt der Kunde Sorge. Der Kunde wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ihm aus der Selbstorganisation und Aufteilung seiner Reiseleistungen auf verschiedene Leistungsträger Nachteile gegenüber der Buchung einer klassischen Pauschalreise bei einem Reiseveranstalter erwachsen können. Nur bei einer Buchung bei einem Reiseveranstalter erhält der Kunde einen Sicherungsschein und damit eine Absicherung gegen die Insolvenz des Leistungsträgers. Bei einem Mangel einer einzelnen Leistung wird lediglich der Wert dieser Leistung als Berechnungsgrundlage für eine Minderung herangezogen. Der Abschluss von zusätzlichen Reiseversicherungen kann derartige Risiken abwenden. Das Serviceteam von rso-reisen.com unterstützt Sie hierbei gern.

https://r.bstatic.com/static/img/transparent/85e02501df1560d359a473f544224481a83c9aa7.png3. Vertragsschluss, Dokumentation, Vertragstextspeicherung

3.1 Die auf der rso-reisen.com dargestellten werblichen Inhalte stellen noch kein verbindliches Angebot auf Vertragsschluss des Vermittlers oder eines Leistungserbringers dar, sondern laden den Kunden seinerseits zur Abgabe eines verbindlichen Vertragsangebots ein.

3.2 Der Kunde gibt mit der Eingabe seiner Daten und dem Absenden des Online-Buchungsformulars an den Vermittler ein verbindliches Vertragsangebot an den jeweiligen Leistungsträger ab und beauftragt den Vermittler gleichzeitig mit der Besorgung der gewählten Leistung/en. Bitte beachten Sie, dass Sie die notwendigen Buchungsfelder (insbesondere persönlichen Angaben, Kontaktdaten, Zahlungsdaten) sorgfältig ausfüllen und vor dem Absenden der Buchung überprüfen. Fehlerhaft eingegebene Daten können zu Schwierigkeiten in der Vertragsabwicklung führen, die Leistungserbringung erheblich beeinträchtigen und zusätzliche Kosten verursachen.

3.3 Mit der Übermittlung einer Buchungsbestätigung kommt der entsprechende Vertrag über die Leistung/en zustande. Dies gilt auch, wenn der Kunde ein vom Vermittler bzw. dem jeweiligen Leistungserbringer übersandtes neues Angebot in angemessener Frist (wenn nicht konkret im Angebot bezeichnet: 3 Tage ab Erhalt des Angebots) annimmt. Die Übersendung einer Rechnung durch den Vermittler oder den jeweiligen Leistungserbringer steht einer Buchungsbestätigung gleich.

Der Kunde wird gebeten, die Angaben in der Buchungsbestätigung zu überprüfen und Fehler unter

+49 (0) 30 9792 2880 oder service@rso-reisen.com anzuzeigen.

Beachten Sie bitte, dass die E-Mail-Kommunikation zum Teil automatisiert erfolgt. Stellen Sie sicher, dass Sie im Rahmen der Buchung Ihre E-Mail-Adresse korrekt eingeben, der Empfang von E-Mails technisch sichergestellt ist und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird. Erhalten Sie innerhalb von 1 Stunde nach Absenden der elektronischen Buchung über unsere Rso-reisen.com keine Buchungsbestätigung, prüfen Sie bitte den Junk-Mail- bzw. Spam-Ordner Ihres E-Mail-Postfachs und wenden Sie sich gegebenenfalls an den Kundenservice von rso-reisen.com.

3.4 Der Vertragstext und die Buchungsdaten werden vom Vermittler zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses befristet gespeichert, sind aber für den Kunden nicht direkt über die rso-reisen.com abrufbar. Im Rahmen der Vertragsabwicklung leitet der Vermittler die Vertragsdaten an die vom Kunden ausgewählten Leistungsträger weiter. Dem Kunden wird empfohlen, für eine dauerhafte Speicherung der Bestelldaten und des Vertragstextes zu sorgen.

3.5 Der Kunde soll die ihm mitgeteilten Reisepläne regelmäßig auf Änderungen prüfen und auch den Email-Account, dessen Adresse er dem Vermittler bei der Buchung mitgeteilt hat, regelmäßig auf den Zugang von Reisedokumenten, Hinweise oder sonstigen Nachrichten, die im Zusammenhang mit der Buchung stehen, überprüfen.

3.6 Bezüglich des Vermittlungsvertrags besteht – vorbehaltlich einer abweichenden vertraglichen Vereinbarung – kein Widerrufsrecht des Kunden. Auch bei den auf der Rso-reisen.com vermittelten Verträgen über Personenbeförderung (z.B. Flug, Bahn, Bus etc.) und Beherbergungsleistungen (z.B. Hotel, Hostel, Pension etc.) ist ein Widerrufsrecht gesetzlich ausgeschlossen, §§ 312 Abs. 2 Nr. 5; 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB.

https://r.bstatic.com/static/img/transparent/85e02501df1560d359a473f544224481a83c9aa7.png4. Zahlungsbedingungen, Servicegebühren

4.1 Sofern während des Buchungsprozesses auf der rso-reisen.com nicht abweichend angegeben, ist der Gesamtpreis der jeweiligen Buchung mit Abschluss des Vermittlungsvertrages zur Zahlung fällig.

4.2 Sofern der Vermittler für die Erbringung seiner Vermittlungsleistungen eine Servicegebühr erhebt, wird der Kunde hierauf im Buchungsprozess auf rso-reisen.com gesondert und ausdrücklich hingewiesen. Die Zahlung der Servicegebühr ist nicht erstattungsfähig, wenn eine Vermittlungsleistung zustande gekommen ist, es sei denn, eine notwendige Stornierung oder Umbuchung durch den Kunden beruht auf einem Verschulden des Vermittlers und/oder eines seiner Erfüllungsgehilfen.

4.3 Die akzeptierten Zahlungsmittel sind auf rso-reisen.com angegeben.

4.4 Abhängig von der gewählten Leistung erfolgt der Zahlungseinzug durch den jeweiligen Leistungserbringer oder einen von ihm zum Forderungseinzug eingesetzten Dienstleister.

https://r.bstatic.com/static/img/transparent/85e02501df1560d359a473f544224481a83c9aa7.png5. Sorgfaltspflichten des Kunden

5.1 Die dem Kunden übermittelten Bestätigungen, Benachrichtigungen, Reisedokumente, Reisepläne und sonstigen Unterlagen, die im Zusammenhang mit der gebuchten Leistung stehen, sind vom Kunden sorgfältig auf ihre Richtigkeit und Vollständigkeit zu überprüfen. Abweichungen, Fehler oder das Ausbleiben erwarteter Unterlagen sind dem Vermittler vom Kunden anzuzeigen (Kontaktdaten in Ziff. 3.3).

5.2 Mängel der Vermittlungsleistung soll der Kunde dem Vermittler unverzüglich anzeigen. Soweit zumutbar, ist dem Vermittler Gelegenheit zur Abhilfe zu geben.

Beachten Sie bitte, dass der Vermittler zur Entgegennahme von Mängelanzeigen nicht berechtigt und verpflichtet ist, wenn sich diese auf die vermittelten Leistungen von Leistungsträgern beziehen. Entsprechende Mängelanzeigen bzw. Beanstandungen sind bitte direkt gegenüber dem jeweiligen Leistungsträger einzureichen.

5.3 Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass die Geschäftsbedingungen der Leistungsträger zusätzliche Pflichten begründen können, die der Kunde in seinem eigenen Interesse zur Kenntnis nehmen und berücksichtigen sollte. Hierbei wird insbesondere auf die Angaben in Flugtickets hingewiesen, z.B. zur Einhaltung von Check-In-Zeiten sowie, insbesondere bei Sonder- und Charterflügen, zur Pflicht, sich Hin-, Rück- und Weiterflüge von der Fluggesellschaft innerhalb einer von dieser angegebenen Frist bestätigen zu lassen. Bei Nichteinhaltung entsprechender Obliegenheiten droht dem Kunden unter Umständen ein Verlust des Beförderungsanspruchs ohne Anspruch auf (Teil-)Rückerstattung des Reisepreises. Im Fall des Verlusts oder der Beschädigung des Fluggepäcks ist nach den nationalen und internationalen Bestimmungen eine unverzügliche Anzeige bei der Fluggesellschaft vorzunehmen. Unterbleibt diese, droht dem Kunden der Verlust von Ersatzansprüchen.

https://r.bstatic.com/static/img/transparent/85e02501df1560d359a473f544224481a83c9aa7.png6. Umbuchung, Stornierung

Die Möglichkeiten zur Umbuchung oder Stornierung von bereits verbindlich gebuchten Leistungen sowie ggf. hierbei entstehende Kosten sind bitte den Vertragsunterlagen bzw. AGB der jeweiligen Leistungsträger zu entnehmen. Der Vermittler hat auf die Bedingungen der Leistungsträger keinen Einfluss.

https://r.bstatic.com/static/img/transparent/85e02501df1560d359a473f544224481a83c9aa7.png7. Haftung

7.1 Der Vermittler steht dafür ein, dass die Vermittlung, Buchungsabwicklung, Inkasso und die Übermittlung von Reiseunterlagen – sofern vom Vermittler übernommen – mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns durchgeführt werden. Mangels Einflusses auf die Leistungsträger haftet der Vermittler nicht für den Vermittlungserfolg oder die mangelfreie Erbringung der vermittelten Leistungen selbst.

7.2 Die auf rso-reisen.com dargestellten werblichen Angebote sind begrenzt verfügbar. Der Vermittler haftet nicht für die Verfügbarkeit einer Leistung zum Zeitpunkt der Buchung.

7.3 Der Vermittler übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Zuverlässigkeit von Inhalten Dritter. Die auf rso-reisen.com angezeigten Bilder, Karten und Positionsdaten dienen der Orientierung über die örtliche Position des werblichen Angebots. Maßgeblich für den Vertragsinhalt sind jedoch die Angaben, die während des Buchungsvorgangs und/oder in den korrespondierenden Buchungs- und/oder Reisebestätigung enthalten sind.

7.4 Die in Ziff. 7.2. und 7.3 genannten Ausschlüsse sind unbeachtlich, sofern dem Vermittler die fehlerhaften oder unrichtigen Angaben bekannt waren oder bei Anwendung handels- und branchenüblicher Sorgfalt hätten bekannt sein müssen.

7.5 Der Vermittler haftet gegenüber dem Kunden bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen auf Schadensersatz oder auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

7.6 In sonstigen Fällen haftet der Vermittler nur bei einer schuldhaften Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf, und zwar beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und typischen Schadens. In allen übrigen Fällen ist die Haftung des Vermittlers ausgeschlossen.

7.7 Die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und nach dem Produkthaftungsgesetz sowie bei einer sonstigen gesetzlich vorgesehenen Garantiehaftung bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen und Haftungsausschlüssen unberührt.

https://r.bstatic.com/static/img/transparent/85e02501df1560d359a473f544224481a83c9aa7.png8. Reiseschutz

Der Vermittler weist ausdrücklich auf die Möglichkeit des Abschlusses einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit hin. Das Serviceteam von rso-reisen.com unterstützt Sie gern bei der Auswahl eines geeigneten Produkts.

9. Hinweise zu Pass-, Visa- und Gesundheitsbestimmungen

9.1. Hinweise des Vermittlers zu Formalitäten, die für die Durchführung der vermittelten Leistungen zu beachten und erfüllen sind, insbesondere Pass-, Visa- und Gesundheitsbestimmungen, beziehen sich auf den Stand zum Zeitpunkt der Buchung. Dabei wird davon ausgegangen vorbehaltlich abweichender ausdrücklicher Angaben, dass der Kunde bzw. seine Mitreisenden deutsche Staatsangehörige sind und in der Person des Kunden sowie seiner Mitreisenden keine Besonderheiten, wie z.B. Doppelstaatsangehörigkeit, Staatenlosigkeit, vorliegen.

9.2 Der Kunde ist vorbehaltlich abweichender Vereinbarungen für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften – wie insbesondere das Vorliegen und Mitführen gültiger Personaldokumente, die Beachtung von Zoll- und Devisenvorschriften, das Vorliegen gültiger Impfnachweise für Aus- und Wiedereinreise und die Einhaltung der in diesem Zusammenhang zu beachtenden Fristen und Zeiträume (z.B. Zeitraum bis zur Erteilung eines Visums) – selbst verantwortlich. Der Kunden wird gebeten, sich rechtzeitig über die Formalitäten, Gesundheitsbestimmungen, Impfschutzmöglichkeiten und sonstigen Gesundheitsvorsorgemaßnahmen fachkundig zu informieren und ggf. ärztlichen Rat einzuholen.

9.3 Staatsangehörigen anderer Staaten als Deutschland wird die Einholung von Informationen zu den Formalitäten bei dem für sie zuständigen Konsulat empfohlen.

9.4 Die Kunden werden gebeten, die Informationen zu den notwendigen Formalitäten sorgfältig zu lesen, sich bei Rückfragen zu informieren und auch auf spätere Mitteilungen über Änderungen der Formalitäten zu achten.

https://r.bstatic.com/static/img/transparent/85e02501df1560d359a473f544224481a83c9aa7.png10. Verjährung

10.1 Die Ansprüche des Kunden gegen den Vermittler aus dem Vermittlungsvertrag verjähren abweichend von § 195 BGB innerhalb eines Jahres, es sei denn, es handelt sich um Schäden, die auf der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit beruhen, oder solchen Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Vermittlers oder einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Vermittlers beruhen.

10.2 Die Verjährungsfrist beginnt mit Ende des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Kunde von den anspruchsbegründenden Umständen und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste.

https://r.bstatic.com/static/img/transparent/85e02501df1560d359a473f544224481a83c9aa7.png11. Hinweise zur Datenverarbeitung

Informationen zur Datenerhebung, Datenverarbeitung und Datennutzung finden Sie in der Datenschutzerklärung, die auf rso-reisen.com jederzeit unter dem Bereich „Datenschutz“ abrufbar ist.

https://r.bstatic.com/static/img/transparent/85e02501df1560d359a473f544224481a83c9aa7.png12. Schlussbestimmungen

12.1 Auf Verträge zwischen dem Vermittler und dem Kunden findet das zwischen Inländern geltende Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Das UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.

12.2 Der Erfüllungsort liegt am Sitz des Vermittlers in Berlin. Sofern es sich bei den Vertragsparteien um Vollkaufleute nach deutschem Recht handelt oder für den Fall, dass der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, bzw. für den Fall, dass die im Klagewege in Anspruch zu nehmende Partei nach Vertragsschluss ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich dieses Gesetzes verlegt oder ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand Berlin vereinbart.

12.3 Falls sich eine oder mehrere Bestimmungen der vorliegenden AGB als unwirksam oder nichtig erweist, bleibt der Vermittlungsvertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Regelung treten dann die gesetzlichen Vorschriften.

Aktualisiert am 02.02.2017